Der Insel

Der Insel

In der Umarmung der Inseln Krk, Cres und Pag in der Kvarnerbucht und am Fu√üe des kahlen Velebitgebirges, liegt, wie ein in Schlaf versunkener Meereskrebs an der Meeresoberfl√§che, die Insel Rab. Bereits bei der ersten Begegnung, wird sie Rab mit den D√ľften mediterraner Gew√§chse und immergr√ľner W√§lder erwarten.

Wenn Sie mit der F√§hre aus Jablanac in Richtung dieser Insel aufbrechen, werden Sie ihr nacktes Antlitz erblicken und die Trajektanlegestelle Misnjak erinnert mit ihrer phantastischen Landschaft an irgendeinen unbesiedelten Planeten. In der Geschichte war Rab f√ľr viele V√∂lker von Interesse, von den Illyrern, Griechen und R√∂mern bis zu sp√§teren "Besuchern", so da√ü die Insel eine wahre Schatzkammer tausendj√§hriger kulturgeschichtlicher Denkm√§ler ist.

Die Bewohner dieser malerischen Insel haben sich der Industrie entsagt, die seinen nat√ľrlichen Sch√∂nheiten Schaden zuf√ľgen k√∂nnte, und alles dem Tourismus untergeordnet. So blieb die reiche Unterwasserwelt erhalten und Rab beherbergt wegen seines milden Klimas im Winter viele Arten von Wanderv√∂geln. Auf Rab k√∂nnen die Besucher in zahlreichen Hotels und Autocamps Unterkunft finden, jedoch entscheidet sich die Mehrheit f√ľr Privatunterk√ľnfte, da die Besucher von Rab sehr umgangsfreudig und gute Gastgeber sind, die sich bem√ľhen, ihren G√§sten die Atmosph√§re eines warmen Heimes zu bieten.

Die meisten Besucher finden sich in Rab im Sommer ein, wenn das Leben auf der Insel mit seinem √úberflu√ü an Sonnenlicht und W√§rme geradezu √ľbersch√§umt. Die guten Verbindungen mit dem Festland haben Rab den gr√∂√üeren Zentren gen√§hert, so da√ü man hier nie die Isolation einer Insel versp√ľrt. Rab zeichnet sich durch ein angenehmes mediterranes Klima aus, warme Sommer und milde Winter aus. Die Insel bietet allen Badefreunden unter den Touristen au√üerordentliche Beg√ľnstigungen, da sich an seinen K√ľsten eine wahre Kette kleiner sandiger oder kiesiger Buchten erstreckt, wo der moderne Robinson wilde und verborgene Stellen f√ľr sich finden kann, an denen er allein mit dem Meer und der Natur ist.